Wie sich unangenehme Gerüche aus dem Auto entfernen lassen

Im Laufe der Zeit formen sich möglicherweise auch in ihrem Auto die unterschiedlichsten Gerüche. Nutzen Sie also am besten die Möglichkeit bei der Autoinnenreinigung auch was gegen unangenehmen Gerüche zu tun.
Unangenehme Gerüche im PKW können verschiedenartige Ursachen haben, Essensreste, verschüttete Getränke, im Sommer Schweißabsonderung, Rauch einer Zigarette und Feuchtigkeit. Was Sie dagegen tun können möchten wir Ihnen im folgenden Artikel darlegen.
Zunächst einmal geht es darum die Autoinnenreinigung genauso gleich dafür zu nutzen den Duft zu entfernen. Reinigen Sie hinzu das Fahrzeug so tiefgehend wie möglich von innen. Hierzu gehört de facto auch möglichst das intensive aussaugen ihres Fahrzeugs. Achten Sie dabei auf alle Fälle darauf auch möglichst alle Ritzen, besonders die zwischen Sitzfläche und Rückenlehne, grundlegend zu bearbeiten. Sie können selbstredend auch die Sitze mit einem speziellen Polsterreiniger behandeln. Jenes beseitigt nicht nur unschöne Flecken, sondern frischt ebenfalls die Farben auf und entfernt unschöne Gerüche.
Neben den Sitzen und dem Saugen des Innenraums sollten Sie gleichfalls die Armaturen sauber machen. Auch diese lassen sich zunächst einmal grob mit einem Staubsauger absaugen. Für die Ritzen der Lüftungsschächte raten wir einen kleinen Handstaubsauger oder einen Wattestab bzw. einen feinen Pinsel. Vergessen Sie bei der Autoinnenreinigung auch nicht den Dachhimmel einmal mit einem feuchten Putzlappen abzuwischen. Für die Wartung der Armaturen eignet sich am besten ein Cockpitspray. Auch dieses reinigt die Fläche im Detail und sorgt für einen neuen frischen Geruch. Scheuen Sie dabei jedoch auf jeden Fall Pedalen, Rundfunkgerät und Steuer zu behandeln. Das Cockpitspray kann wirklich ein wenig rutschig sein. Nehmen Sie für das Steuerrad am besten einfach nur ein Microfasertuch und ein kleines bisschen warmes Wasser.
Falls Sie das Glück haben und eine eigene Garage haben in der Ihr Automobil über Nacht steht, können Sie sich auch angewöhnen gleichmäßig den Wagen zu belüften. Lassen Sie hier lediglich über Nacht die Fenster offen.
Eine alternative Option um gegen Verbrauchte Luft anzugehen sind auch Duftbäume die Sie sich beispielsweise an den Rückspiegel hängen können. Duftbäume gibt es im Handel in den unterschiedlichsten Geruchsrichtungen.
Ein altes Hausmittel besagt bisher, dass man auch eine Schale mit gemahlenem Kaffeepulver oder eine Schale mit Essig über Nacht in den Fußraum setzen kann um damit Gestank aus dem Wagen zu bekommen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit über Nacht einen Teller mit 1-2 geschälten Äpfeln ins Automobil zu stellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s